Plus

Bozen: Ein kurzer Besuch bei einem besonderen Verwandten

Heute vor 30 Jahren wurde Ötzi von Wanderern im Gletschereis gefunden. Schöner Anlass für einen Besuch bei unserem Urahnen in Bozen. Und bei streberhaften Burgherren, wagemutigem Seilbahner und einem Kult-Wirt.

  • Artikel
  • Diskussion
Ein Besuch im Archäologiemuseum in Bozen.
© Bruenjes

Von Stephan Brünjes

Ach, die lieben Verwandten: Ist man mal in der Nähe, schaut man ja gern kurz bei ihnen vorbei. Auch bei Ötzi, unserem – na ja – sehr weit entfernten Onkel. Schließlich starb er schon vor 5000 Jahren und tau(ch)te vor 30 Jahren überraschend wieder auf, gefunden von zwei Wanderern am 19. September 1991. Unser letzter Besuch vor Ötzis mit minus sechs Grad stets etwas fußkalten Einraumwohnung in Bozens Archäologiemuseum ist ein paar Jahre her, also mal sehen, was es bei ihm so Neues gibt. Geplagt vom Peitschenwurm hatte er Bauchweh und Übelkeit, sagen die ihn (immer noch) behandelnden Forscher.

Der Blick schweift über Bozen auf den Zackenrand der Berge. Dort oben, weiter im Norden, wurde vor genau 30 Jahren Ötzi entdeckt.
© Bruenjes

Kommentieren


Schlagworte