Plus

Lucas Auer und René Binder: Zwei Tiroler auf der Überholspur

Lucas Auer triumphierte in Assen (DTM), René Binder schnappte sich Platz zwei in Spa-Francorchamps (European Le Mans Series).

  • Artikel
  • Diskussion
Im zwölften DTM-Rennen wurde der Kufsteiner Lucas Auer in seinem Mercedes erstmals als Sieger abgewunken.
© imago

Innsbruck – Wie verbringt man den Abend, nachdem man am Sonntagnachmittag vom obersten Podest des Deutschen Tourenwagen Masters gelacht hat? Man sitzt wieder hinterm Steuer und fährt über 900 Kilometer von Assen nach Kufstein: „Einen Zwischenstopp musste ich schon einlegen. Das zieht sich sehr“, erklärte Lucas Auer augenzwinkernd am Montagnachmittag. Strapazen, die man nach einem Sieg aber gerne in Kauf nimmt.

„Der Tag danach ist entweder hart oder wunderschön. Heute war das Aufwachen fein“, sagte Auer lächelnd. Dass im zwölften DTM-Rennen endlich der Knoten geplatzt ist, ließ den Mercedes-Piloten zufrieden durchatmen. Und gleich an die kommenden vier Auftritte denken: „Die Erfolgswelle will ich weiter reiten.“


Kommentieren


Schlagworte