Helene Jarmer trifft Reinhold Bilgeri: Der 33. Gipfel-Sieg im TV

  • Artikel
  • Diskussion
Spannende Gespräche beim Gipfel-Sieg: Helene Jarmer, Initiatorin Marianne Hengl, Moderatorin Barbara Stöckl und Reinhold Bilgeri (v. l.).
© RollOn Austria

Innsbruck – Helene Jarmer trifft Reinhold Bilgeri – und die TV-Zuschauer können live dabei sein. Morgen Donnerstag wird um 12 Uhr in ORF 2 die bereits 33. Ausgabe der Sendung „Gipfel-Sieg“ ausgestrahlt. Marianne Hengl, Obfrau von RollOn Austria, ist Initiatorin der Fernsehreihe und bringt dabei immer zwei Menschen auf Augenhöhe zu einem interessanten Gespräch zusammen.

Es sind dabei immer Menschen, die auf unterschiedlichste Weise schwere und ehrgeizige Lebensabschnitte zu einem persönlichen „Gipfel-Sieg“ gemacht haben. Bei der Sendung, die in St. Johann aufgezeichnet wurde, trifft die gehörlose Helene Jarmer auf den legendären Künstler Reinhold Bilgeri. Der Sendetermin ist dabei ganz bewusst gewählt – am Internationalen Tag der Gebärdensprache.

Helene Jarmer sagt: „Mein Vater war ebenfalls gehörlos und Bildhauer, er hat studiert, damals war das nicht selbstverständlich. Er war sehr ehrgeizig und er hat seine Kunden ohne Dolmetscher betreut. Er hat mir gesagt: ‚Als gehörloser Mensch kannst du alles schaffen.‘“ Die Sendung wird von Barbara Stöckl moderiert und kam mit Unterstützung der TT und Carlo Chiavistrelli zustande. (TT)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte