Landesehrung für Sportler: Raiders mit geschichtsträchtiger Auszeichnung

  • Artikel
  • Diskussion
Landesehrung der Nachwuchstrainer (v. l.): Landessportrat Reinhard Eberl, Helmut Falch, Franziska Gritsch, Christoph Rauch, Esther Steindl und LHStv. Josef Geisler.
© Land Tirol/Pölzl

17 Sportler, 25 Funktionäre und eine Mannschaft wurden kürzlich von Sportlandesrat Josef Geisler mit dem Tiroler Sportehrenzeichen oder der Sportehrennadel bedacht. „Tirol ist und bleibt das Sportland Nummer eins – die Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio haben das einmal mehr unter Beweis gestellt.“

Die Ehrennadel in Gold mit Brillant (höchste Landesauszeichnung) wurde an zwölf Sportler überreicht, mit den Swarco Raiders Tirol erhielt heuer erstmals eine Vereinsmannschaft die Sportehrennadel in Gold. Eine Auszeichnung, die auch dem 85-jährigen Ex-Behindertensportler Helmut Falch zuerkannt wurde.

Nachdem pandemiebedingt zwei Meisterehrungen abgesagt werden mussten, wurden diesmal zwei Nachwuchstrainer in den Vordergrund gerückt: Esther Steindl (Nordic Team Absam/u. a. Johannes Lamparter, Weltmeister Nord. Kombination) gewann die Auszeichnung 2019, Christoph Rauch (Mona Mitterwallner, Mountainbike-Weltmeisterin) 2020. (TT)


Kommentieren


Schlagworte