2:1-Erfolg in Linz: HCI drehte Match zum Sieg

  • Artikel
  • Diskussion
Zachary Magwood (r.) gelang beim 2:1-Erfolg in Linz der entscheidende Treffer in der Verlängerung.
© gepa

Linz – Viertes Saisonspiel, zweiter Sieg: Nach den beiden klaren Niederlagen mit dem 2:6 beim KAC und dem 1:5 gegen Bratislava durfte der HC Innsbruck am Freitag einen Erfolg bejubeln. Im Auswärtsspiel der ICE Hockey League kamen die Haie bei den Black Wings Linz in der Verlängerung zu einem 2:1-Sieg (0:0, 0:1, 1:0, 1:0). Dabei drehten die Tiroler die Partie nach einem Rückstand noch um, hatte Julian Pusnik die oberösterreichischen Gastgeber doch nach einem torlosen ersten Abschnitt noch mit 1:0 in Führung gebracht (31.).

Erst im Schlussdrittel gelang Joel Messner nach einem Zuspiel von Timothy McGauley der Ausgleich zum 1:1 (53.). Nach drei Minuten Spielzeit in der Verlängerung schaffte dann Zachary Magwood den entscheidenden Treffer zum 2:1-Auswärtssieg der Haie. Für die Linzer war es indes bereits die dritte Niederlage der Saison.

Zeit zum Verschnaufen gibt es für den HCI aber keine. Bereits am Samstag (19.15 Uhr) geht es noch weiter östlich von der Landes- in die Bundeshauptstadt. Bei den Vienna Capitals liegt für die Haie der nächste Erfolg in der Luft. (TT)


Kommentieren


Schlagworte