Wolken, Sonne, Regenschauer: Wechselhafte Herbstwoche in Tirol

Der September verabschiedet sich mit vielen Wolken, ein paar Regenschauern und ein bisschen Sonnenschein aus Österreich. Eine Kaltfront am Mittwoch lässt dann auch die Höchsttemperaturen unter die 20-Grad-Marke sinken.

  • Artikel
  • Diskussion
In den nächsten Tagen werden nicht nur Oberndorf und der Wilde Kaiser unter Wolken verschwinden.
© Leserfoto Kurt Haidbauer

Innsbruck – Mit dem Spätsommer dürfte es kommende Woche zwar vorbei sein, es bleibt aber laut einer Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) immerhin noch gemäßigt warm. Allerdings wird das Wetter die ganze Woche hindurch wechselhaft.

In der Nacht auf Montag ziehen viele Regenschauer über Tirol hinweg. Letzte Tropfen fallen im Unterland noch am Vormittag, dann wechseln sich auch hier Sonne und Wolken ab. Am meisten Niederschlag wird im Norden und Osten Österreichs sowie nachmittags im Süden und Südosten erwartet, hier kann auch das eine oder andere Gewitter mitmischen. Der Wind weht schwach und frischt höchstens gelegentlich mäßig auf. Die Frühtemperaturen erreichen 10 bis 16 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 15 bis 23 Grad.

Kaltfront bringt Abkühlung

Mit einer südwestlichen Anströmung gestaltet sich das Wetter am Dienstag noch leicht unbeständig. Im Großteil Österreichs geht es damit abwechselnd sonnig und bewölkt durch den Tag. In Tirol sind erste Regenschauer am Nachmittag im Oberland und an der Grenze zu Bayern möglich. Am Abend wird es dann überall immer wieder regnen. Die Frühtemperaturen liegen in Tirol bei 9 bis 12 Grad, die Tageshöchsttemperaturen erreichen 19 bis 23 Grad.

Von Westen her zieht am Mittwoch eine Kaltfront über Österreich. Dichte Wolken und Regenschauer bestimmen den Tag in Tirol. Diese breiten sich in weiterer Folge in Richtung Osten und Südosten aus, wo es anfangs noch zeitweise sonnig ist. Auch einzelne Gewitter können nachmittags dabei sein. Von Westen beruhigt sich das Wetter allerdings im Laufe des Nachmittags schon langsam wieder. Der Wind weht meist schwach, im Donauraum auch etwas auflebend aus westlichen Richtungen. Von 8 bis 13 Grad in der Früh klettert die Temperatur je nach Bewölkung, Schauer und Sonnenscheindauer auf 15 bis 21 Grad, in Tirol höchstens auf 19 Grad.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Wetterbesserung am Freitag

Kühl und mit leichtem Regen beginnt der Donnerstag in Tirol. Auch wenn die Wolken nachmittags etwas auflockern, mehr als 14 bis 17 Grad wird das Thermometer nicht anzeigen.

Am Freitag muss nach derzeitigen Prognosen in ganz Österreich wieder mit ein paar Frühnebelfeldern gerechnet werden. Vor allem über den Niederungen ganz im Osten können sie sich örtlich auch noch am Vormittag zäh halten. Davon abgesehen scheint verbreitet die Sonne. Dazu zeigt sich der Himmel wolkenlos oder gering bewölkt mit nur ein paar dünnen Schleierwolken. Im Osten weht der Wind zeitweise mäßig aus Südost, sonst bleibt es schwach windig. Am Morgen ist es sehr frisch mit Temperaturen meist zwischen 4 und 10 Grad. Im Tagesverlauf erreicht die Temperatur immerhin 16 bis 22 Grad. (TT.com, APA)


Kommentieren


Schlagworte