Rückkehr des Red Bull Flugtags lockt Tausende an die Neue Donau

  • Artikel
  • Fotogalerie
  • Diskussion
Jede Crew – bestehend aus einem Piloten und drei Crewmitliedern – hatte 30 Sekunden Zeit, sich und ihr Fluggerät so aufsehenerregend wie möglich zu präsentieren.
© HERBERT PFARRHOFER

Wien – Nach neun Jahren ist der Red Bull Flugtag am Sonntag wieder in Wien gelandet. Bei prachtvollem Wetter verfolgten Tausende von Besuchern und Besucherinnen, wie 40 Flugcrews aus ganz Österreich mit ihren selbst gebastelten Fluggeräten in der Brigittenauer Bucht abhoben und möglichst weit in der Neuen Donau notwasserten, wie es in einer Aussendung hieß.

1 von 6

© HERBERT PFARRHOFER

© HERBERT PFARRHOFER

>

Jede Crew – bestehend aus einem Piloten und drei Crewmitliedern – hatte 30 Sekunden Zeit, sich und ihr Fluggerät so aufsehenerregend wie möglich zu präsentieren. Denn neben Weite und Kreativität des Fluggerätes floss auch das Voting der Jury über die Gesamtperformance in die Bewertung mit ein.

Prominente Juroren

Juroren waren Tennis-Star Dominic Thiem, Snowboard-Olympiasiegerin Anna Gasser, die beiden Skifahrer Marcel Hirscher und Felix Neureuther sowie die Mountainbike-Gesamtweltcupsiegerin Vali Höll. (APA)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte