400 Volleyball-Fans kamen beim Derby voll auf ihre Kosten

  • Artikel
  • Diskussion
Die TI-wellwasser-volley-Damen – mit Aleksandra Omelaniuk (l.) – triumphierten im ÖVV-Cup gegen den VC Tirol.
© Thomas Böhm

„Ein Derbysieg schmeckt immer gut“, sagte ein überglücklicher TI-wellwasser-volley-Obmann Michael Falkner, nachdem seine Damen-Truppe am Sonntag im Cup den VC Tirol mit 3:1 (25:11, 17:25, 25:21, 27:25) ausgeschaltet hatte. Rund 400 Volleyball-Fans genossen „ein hochklassiges Tiroler Derby“ – auch für die Vereinskasse gab es eine gute Nachricht.

Denn erstmals seit Jahren verlangte Obmann „Much“ Falkner („Die investierte Arbeit darf auch abgegolten werden“) wieder Eintritt. Und die Zuschauer kamen dabei voll auf ihre Kosten. War der VCT im ersten Satz noch nicht präsent, entwickelte sich im Anschluss ein enges und ausgeglichenes Duell.

Im vierten Satz wehrten die TI-Damen Satzbälle des VC Tirol ab, um wenige Minuten später den verwandelten Matchball zu bejubeln: „Am Samstag der 3:2-Sieg in der Liga, jetzt der ÖVV-Cuperfolg gegen das VCT – das nehmen wir alles sehr gerne mit und hoffen, dass es so weitergeht“, freute sich Obmann Falkner. (suki)


Kommentieren


Schlagworte