Plus

Neues Feilen am Tarifkonzept: Dem Klimaticket sollen regionale Anreize folgen

LHStv. Felipe (Grüne) will auf Landesverkehrsreferenten-Konferenz Initiative zur Stärkung der Bundesländertickets anstoßen.

  • Artikel
  • Diskussion
Wer sich zuhause ein regionales Jahresticket leistet, soll bei Fern- bzw. Urlaubsfahrten zusätzliche Öffi-Vorteile erhalten, fordert LHStv. Felipe.
© ÖBB

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Das Klimaticket, vormals auch als 1-2-3-Ticket angepriesen, geht mit 26. Oktober in die Umsetzung. Ab dann ist das (fast) österreichweite Öffi-Fahren für 1059 Euro im Jahr Realität – wer vom 1. bis 31. Oktober kauft, erhält zudem einen 15-Prozent-Rabatt. Dass auf den letzten Metern auch noch die bis dato widerspenstigen Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland auf den Klimaticket-Zug aufspringen werden, ist noch offen, jedoch nicht ausgeschlossen.


Kommentieren


Schlagworte