Erster Teaser veröffentlicht: Netflix-Mystery-Serie „Kitz" startet Ende des Jahres

Schöner Schein in den Bergen: Die Netflix-Mystery-Serie „Kitz" spielt wie der Name bereits vermuten lässt auf Tiroler Boden. Erwartet wird eine Mischung aus „Gossip Girl" und „Pretty Little Liars". Jetzt gibt es einen ersten Mini-Trailer.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Der Teaser liefert erste Einblicke.
© YouTube/Screenshot

Wien/Los Gatos – Netflix hat den Reiz des Tiroler Skiortes Kitzbühel für sich entdeckt: Ende des Jahres startet mit „Kitz" ein „Young Adult Mystery-Drama", kündigte man am Montag an. Im Zentrum der Serie der Showrunner Nikolaus Schulz-Dornburg und Vitus Reinbold steht die junge Kellnerin Lisi (Sofie Eifertinger), die sich nach dem Unfalltod ihres Bruders in die Clique einer erfolgreichen Münchener Influencerin (Valerie Huber) einschleicht, die kurz vor seinem Ableben Kontakt mit ihm hatte.

Was hat es damit auf sich? Dieser Frage möchte sie auf den Grund gehen und deckt dabei auch einige Geheimnisse der Freundesgruppe auf, die sie wohl lieber für sich behalten hätten. Wer schafft es, den Anschein eines perfekten Lebens aufrechtzuerhalten?

📽️ Video | Der erste Teaser-Trailer dauert zwar nur 13 Sekunden, liefert aber schon einen kleinen Vorgeschmack:

Regie bei den sechs Episoden der deutschen Produktion führten Maurice Hübner und Lea Becker, zu den weiteren Darstellern gehören u.a. Bless Amada, Zoran Pingel, Ben Felipe, Krista Tcherneva, Florence Kasumba und Felix Mayr. Laut Netflix tritt Lisi in dem „bildgewaltigen" Format bald eine Lawine los, „die die Wahrheit hinter der Fassade voller Glamour, Geld und Hedonismus zum Vorschein bringt – mit unkontrollierbaren Folgen". In diversen Medienberichten werden bereits Parallelen zu den Serien „Gossip Girl" und „Pretty Little Liars" gezogen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Auch Aichner-Krimi wird verfilmt

Mit „Totenfrau“ ist zudem eine weitere österreichische Produktion am Entstehen. Nach der Buchreihe des Tiroler Schriftstellers Bernhard Aichner geht es um „eine zweifache Mutter, die durch die Ermordung ihres Mannes in den Grundfesten ihres Lebens erschüttert wird.

Sie setzt zu einem Rachefeldzug an, wird dabei selbst „von der Jägerin zur Gejagten", so Netflix. Kulisse soll auch hier die imposante Bergwelt Österreichs sein. (APA)


Kommentieren


Schlagworte