Tiroler Martin Falch sicherte sich den Titel bei der Paratriathlon-EM

  • Artikel
  • Diskussion
Martin Falch krönte sich im Trentino zum Europameister.
© Skamen

Molveno – Und der nächste Titel bitte: Martin Falch, Tirols Aushängeschild im Paratriathlon, holte in der Klasse PTS4 mit einer Gesamtzeit von 1:56:58 Stunden EM-Gold und krönte sich somit zum XTERRA-Cross-Europameister. „Ein weiterer Meilenstein in seiner so erfolgreichen Karriere“, ließ Tirols Verbandspräsident Julius Skamen ausrichten. „Die Streckenführung war sehr hart, aber ich hatte ein super Rennen. Leider hat sich sonst kein Behindertensportler auf diese anspruchsvolle Strecke getraut“, ließ Falch auch Enttäuschung über mangelnde Konkurrenz durchblicken. (TT)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte