Entgeltliche Einschaltung

INNIO Jenbacher treibt die Energiewende voran

Als innovationsstarker Gasmotorenspezialist zählt INNIO zu den Wegbereitern und Gestaltern der Energiewende. Seit mehr als 110 Jahren beschäftigt sich das Tiroler Unternehmen mit der Energieerzeugung. Hier insbesondere mit der Frage, wie man diese sicher, bezahlbar und klimafreundlich gestalten kann.

Mehr als 23.000 Gasmotoren mit einer elektrischen Leistung von insgesamt mehr als 33 GW wurden bislang in Jenbach gefertigt.
© INNIO

Als Global Player exportiert INNIO Jenbacher Schlüsseltechnologien in weltweit mehr als 100 Länder, bei Neuanlagen liegt die Exportquote bei über 95 Prozent, davon rund 60 Prozent in Europa. Die in Tirol entwickelten Energielösungen erzeugen gleichzeitig Strom und Wärme für Industriebetriebe, kommunale Abnehmer oder mehrere 1.000 Einzelhaushalte, und das nahe am Ort des Verbrauchs. Neben ihrer Zuverlässigkeit stehen die Jenbacher Gasmotoren auch für Innovation, Flexibilität und Klimafreundlichkeit. Denn sie laufen nicht nur mit Erdgas und erneuerbaren Gasen, sondern auch mit jenem Energieträger, der derzeit als Kernelement unserer Energiezukunft in aller Munde ist: Wasserstoff (H2).

Das große Asset von grünem Wasserstoff ist, dass er die Speicherung von überschüssigem Ökostrom über mehrere Monate oder Saisonen ermöglicht. Dies macht regenerative Energien zuverlässig und abrufbar und unterstützt den schrittweisen Ersatz von fossilen Brennstoffen im gesamten Energiesektor.

Wasserstoff-Pionierarbeit

INNIO hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Nutzung von erneuerbaren und wasserstoffreichen Brennstoffen und Prozessgasen zur Stromerzeugung. Bereits vor 20 Jahren wurde auf einer Demonstrationsanlage in Norddeutschland der erste Jenbacher 150-kW-Motor zu 100 % mit Wasserstoff betrieben. 2020, zwei Jahrzehnte und mehrere weitere Demonstrationsprojekte später, präsentierten INNIO und HanseWerk Natur gemeinsam den weltweit ersten im Feld umgerüsteten 1-MW-Gasmotor, der sowohl mit variablen Wasserstoff-Erdgas-Gemischen als auch mit 100 % Wasserstoff läuft.

Die Unternehmenszentrale in Jenbach ist gleichzeitig auch der Hauptproduktionsstandort für die weltweit gefragten grünen Gasmotoren.
© INNIO

Und die Pionierarbeit geht weiter: Im Sommer 2021 kündigte INNIO die Einführung des ersten „Ready for H2“-Produktportfolios im Energieerzeugungsbereich von 200 kW bis 10,4 MW an. Neben den neuen Jenbacher H2-Motoren, die mit 100 % Wasserstoff betrieben werden, können die meisten der derzeit installierten Jenbacher Erdgasmotoren auf den Betrieb mit Wasserstoff umgerüstet werden, sobald dieser leichter verfügbar wird. Das bedeutet, dass auch heutige Investitionen in Anlagen von Jenbacher nachhaltige Investitionen für die Zukunft sind.

(Künstliche) Intelligenz gefragt

Mit dem Vormarsch der erneuerbaren Energien wächst auch die Komplexität der Energieerzeugung und damit die Bedeutung von Künstlicher Intelligenz (KI) zur Aufrechterhaltung von Netzstabilität und Versorgungssicherheit. Denn je volatiler die Einspeisungen und der Bedarf, desto wichtiger werden eine gesamtheitliche Betrachtung sowie präzise Handlungsempfehlungen für Anlagenbetreiber:innen, die auf der Analyse von aktuellen Wetterdaten, der historischen Wetterentwicklung, Energieverbrauchsprognosen und aktuellen Betriebsinformationen basieren. Das Energiemanagement der Zukunft setzt deshalb auf KI, eine sich konstant aktualisierende Jahresplanung und eine flexible, optimierte Day-Ahead- und Intraday-Vermarktung.

Genau dafür hat INNIO Jenbacher kürzlich eine vollkommen neue All-in-one-Lösung präsentiert. Sie unterstützt Anlagenbetreiber:innen dabei, ihre Strom- und Wärmeerzeugung nach der Verfügbarkeit der erneuerbaren Energien und damit klar bedarfsorientiert auszurichten. Wie schon mit der umfassenden Wasserstoff-Offensive leistet INNIO Jenbacher auch damit einen wichtigen Beitrag zum Voranschreiten der Energiewende.

Nachhaltigkeit als Bestandteil der DNA

Das umfassende Engagement von INNIO Jenbacher für eine klimaneutrale, grünere und sicherere Energiezukunft wurde von EcoVadis mit einer Silbermedaille für das Jahr 2021 bedacht. Dahinter steht die von INNIO gelebte Überzeugung, dass Nachhaltigkeit ein gemeinschaftlicher Prozess ist. An der Spitze des ganzheitlichen Ansatzes stehen dabei die Technologieentwicklung und die visionäre Innovationskraft des Unternehmens, das alles daransetzt, den Übergang zu einer nachhaltigen Energiezukunft als Vordenker mitzugestalten. Zahlreiche Jenbacher Gasmotoren von INNIO haben strenge Nachhaltigkeitstests in Bezug auf Effizienz und Energieeinsparung bestanden und zeichnen sich durch branchenweit führende Emissionswerte und einen denkbar geringen CO2-Fußabdruck aus.


Schlagworte