Plus

Forcierter Kiesabbau wirbelt in Schönwies Staub auf

Goidinger will den Kiestagebau in Schönwies forcieren und die Lagerstätten bis zum Fels abbauen. Bei Anrainern stößt das auf Kritik.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Goidinger will den Schotterabbau für die Betonproduktion in Lasalt forcieren. Im Gelände befinden sich noch Lagerstätten mit geschätzten 400.000 Kubikmetern, die man ausbeuten will.
© Reichle

Von Matthias Reichle

Schönwies – 400.000 Kubikmeter Kies mehr – die Zahl sorgt derzeit bei so manchem Starkenbacher für wenig Freude. „Das ist ein Staub-loch“, beschwert sich ein Anrainer. Für die Nachbarn des Abbaugebiets in Lasalt geht es um Verkehr, Lärm und Staubbelastung.

Kiesabbau soll erweitert werden

Hintergrund sind Pläne, die nahe Schottergrube der Goidinger Transportbeton GmbH weiter auszubeuten. 700.000 bis 800.000 Kubikmeter Kies warten dort noch auf ihren genehmigten Abbau. Laut Schätzungen befinden sich aber auch noch rund 400.000 weitere Kubikmeter in den Lagerstätten. Die Pläne dazu stellte das Unternehmen, das zur Bodner Gruppe gehört und vor Ort Beton produziert, Montagabend im Schönwieser Gemeinderat vor.


Kommentieren


Schlagworte