Plus

Der Campingplatzkauf von Handl in Haiming bleibt weiter Thema

Im Streit um einst landwirtschaftliche Gründe am Handl-Areal in Haiming schaltet sich die Landwirtschaftskammer als Vermittler ein.

  • Artikel
  • Diskussion
In Haiming brodelt die Gerüchteküche, was die Ausbaupläne des Nordtiroler Speckproduzenten betrifft.
© Parth

Von Thomas Parth

Haiming – Wie berichtet, kämpfen 37 Haiminger Familien um ehemals landwirtschaftliche Gründe, die sich auf dem heutigen Betriebserweiterungsgelände des Speckproduzenten Handl Tyrol befinden.

Während des Zweiten Weltkrieges war dort ein Kraftwerk geplant. Nach dem Krieg hat die Tiwag die Flächen übernommen. Anton Raffl als Sprecher der betroffenen Bauern erklärt: „Uns steht dieser Grund zu. Die Flächen, die nicht zum Kraftwerksbau benötigt würden, müssen den Rechtsnachfolgern zum Rückkauf angeboten werden.“


Kommentieren


Schlagworte