Plus

Frühchen können aufholen, doch Risiko für Spätfolgen nicht gebannt

Die Überlebensrate von extremen Frühgeburten ist gestiegen. Das birgt Risiken für Spätfolgen. Frühförderung ist hilfreich. Therapien sind aber nicht immer kostenlos.

  • Artikel
  • Diskussion
Das Frühgeborene so rasch wie möglich an die Hand nehmen, es berühren und begleiten – das ist Voraussetzung für einen guten Start ins Leben.
© iStock

Von Nicole Strozzi

Innsbruck – Nur ein paar hundert Gramm leicht und die Hand so winzig wie die einer Puppe. Frühchen haben keinen leichten Start ins Leben. Und auch für die Eltern beginnt eine Zeit voller Herausforderungen. Das eigene zarte Kind an Schläuchen angeschlossen zu sehen, bricht Mamas und Papas das Herz. Hinzu kommen Zukunftsängste.


Kommentieren


Schlagworte