Plus

Schreckensszenario Blackout: Tirol probt den großen Notfall

Ein großer Strom-Blackout gilt als Schreckensszenario: Auf Initiative Tirols wird am 12. November in mehreren Bundesländern geübt.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Die Gefahr von Blackouts hat in den letzten Jahren zugenommen.
© imago

Innsbruck – Plötzlich geht praktisch nichts mehr, weder Kühlschränke, Herde, Personenlifte, automatische Türen, Gondeln in Skigebieten, die Beleuchtung oder Computer-Bildschirme: Diesem dramatischen Szenario stellen sich am 12. November die Einsatzorganisationen und die Landeseinsatzleitung Tirol im Rahmen einer Blackout-Übung. Auf Initiative von LH Günther Platter, der im 2. Halbjahr 2021 den Vorsitz der Landeshauptleute-Konferenz innehat, gibt es auch an verschiedenen Orten in ganz Österreich Blackout-Übungen, an denen sich mehrere Bundesministerien und die anderen Bundesländer mit verschiedenen Übungsmaßnahmen beteiligen.


Kommentieren


Schlagworte