Plus

Sicherheits-Schulstartpakete machen Kinder sichtbarer

Der Verein Sicheres Tirol hat heuer wieder 9000 Tiroler Taferlklassler mit Sicherheitswesten und kindgerechten Informationen ausgerüstet.

  • Artikel
  • Diskussion
LH Günther Platter höchstselbst übte mit den Kemater Erstklässlern das Überqueren der Straße, während Landespolizeidirektor Edelbert Kohler (r.) den Verkehr regelte. Im Bild links Karl Mark (Verein Sicheres Tirol).
© Domanig

Von Michael Domanig

Kematen – 853 Kinder zwischen sechs und 15 Jahren wurden im Jahr 2020 österreichweit bei Unfällen auf dem Schulweg verletzt, in Tirol waren es 28. Am gefährlichsten sind dabei die dunklen Monate Oktober bis März, in denen die Kinder in der Früh vielfach im Dämmerlicht unterwegs sind – rund 70 % der Schulwegunfälle entfallen auf diesen Zeitraum.


Kommentieren


Schlagworte