Plus

Kanadier soll Österreichs Skeletonis entwickeln

Mit Neo-Nationaltrainer Jeff Pain (50) will man im Skeleton-Lager langfristig ein starkes Team aufbauen und Erfolge einfahren.

  • Artikel
  • Diskussion
Ein Handschlag für die Zukunft: ÖBSV-Präsident Roman Schobesberger und sein Trainer Jeff Pain.
© Kristen

Von Günter Almberger

Innsbruck – Ein Vertrag als österreichischer Skeleton-Nationaltrainer war in der jüngeren Vergangenheit gleichbedeutend mit einem Platznehmen auf dem Schleudersitz. Martin Rettl trat wegen fehlender Perspektive 2015 zurück, Michael Grünberger wurde 2018 gekündigt, im März dieses Jahres wurde dann die Zusammenarbeit mit Walter Stern vom Österreichischen Bob- und Skeleton-Verband (ÖBSV) beendet. Ein enormer Verschleiß an Trainern, wenn man bedenkt, dass in Sportarten wie Skeleton meistens in Olympia-Perioden von vier Jahren geplant wird.


Kommentieren


Schlagworte