Plus

Schwazer Alltagsheldinnen: „Zeigen, was für tolle Frauen es gibt“

Unter dem Motto „5 Schwazerinnen, 5 Persönlichkeiten“ beeindrucken Frauen mit ihren Lebensgeschichten, ihren Stärken und ihrem Mut. Die Alltagsheldinnen springen über ihren eigenen Schatten und werden zu Vorbildern.

  • Artikel
  • Diskussion
Laura Speckbacher, Elisabeth Kaltenhauser, Pia Raphaela Mäller, Inge Neuner und Elisabeth Keller-Gruber (v. l.) zeigen in ihren Kurzvideos, wie besonders ganz normal sein kann.
© dieLengenfelder

Von Eva-Maria Fankhauser

Schwaz – Fünf Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch jede der fünf Frauen geht ihren eigenen Weg. Sie sind mutig, stark und jede auf ihre Art eine spannende Persönlichkeit. Genau das ist der Grund, warum die Frauenbeauftragte Elisabeth Stolz diese Charaktere mit ihrer Initiative „5 Schwazerinnen, 5 Persönlichkeiten“ nun vor den Vorhang holt.

„Egal, woher die Frauen kommen oder welche Ausbildung sie haben – alle haben eine große Lebenserfahrung, einen extremen Schatz, wovon jeder profitieren kann. Man muss nur zuhören und die Menschen so nehmen, wie sie sind“, sagt Stolz. Doch oftmals würden Frauen ihr Licht unter den Scheffel stellen. „Sie meinen, es sei nichts Besonderes, was sie so geschafft haben, was sie bewirken, wer sie sind. Aber das stimmt gar nicht. Manchmal muss man ihnen das klarmachen und dadurch auch anderen zeigen, wie besonders jede ist“, erklärt Stolz.


Kommentieren


Schlagworte