Plus

Leitartikel zu Immopreisen in Tirol: Gebaut wird offenbar genug

Warum explodieren Jahr für Jahr am Tiroler Immobilienmarkt die Preise? An mangelndem Wohnbau scheint es offenbar nicht zu liegen. Zumindest die Statistik zeigt: Seit vielen Jahren wird genug Wohnraum geschaffen.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolfoto.
© APA/HARALD SCHNEIDER

Von Max Strozzi

Bauen, bauen, bauen und noch mehr bauen, um irgendwann die Wohnungspreise wieder in den Griff zu bekommen. Das ist das Rezept, das im Wohnungsbau verfolgt wird und der Marktlogik folgt, dass, wenn deutlich mehr errichtet als nachgefragt wird, sich die Preise irgendwann von selbst wieder einigermaßen einrenken werden. Bisher hat das Rezept augenscheinlich nicht funktioniert.

Jahr für Jahr explodieren die Wohnungspreise. Besonders am Tiroler Immobilienmarkt herrscht seit geraumer Zeit eine Turbo-Inflation, obwohl zumindest am Papier seit vielen Jahren deutlich mehr gebaut wird, als es der reine Wohnbedarf vermuten lässt.


Kommentieren


Schlagworte