Plus

48-Jährigem drohen für Raub von Tabak und Bier 15 Jahre Haft

Eine räuberischer Überfall auf einen halbseitig Gelähmten Mitte September in Innsbruck könnte einen 48-Jährigen nun teuer zu stehen kommen.

  • Artikel
Schwerer Raub: Messer und Faustschlag brachten einen Schluck Bier und Zigarillos.
© Keystone

Von Reinhard Fellner

Innsbruck – Nach einem relativ gewaltfrei verlaufenen Sommer war es in der Landeshauptstadt im September innerhalb von zwei Wochen gleich zu fünf Messerattacken gekommen.

Nach einem Vorfall am 15. September hat die Innsbrucker Staatsanwaltschaft in fast schon rekordverdächtiger Zeit Anklage gegen einen der Gewalttäter der letzten Wochen erhoben.

So bestätigte Staatsanwalt Hansjörg Mayr, dass die Anklagebehörde gegen einen 48-Jährigen Anklage wegen schweren Raubes und versuchter Nötigung erhoben hat.


Schlagworte