Plus

Tipps vom Profi: Das Butterherz schmilzt nun wieder dahin

Längere Zeit war Butter verpönt. Nun ist der Geschmacksträger aber wieder in aller Munde. Spitzenkoch Paul Ivic war stets ein Fan von Butter, jedoch aus eigener Herstellung.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolbild.
© iStock

Die Zeiten, in denen man sich die Butter vom Brot nehmen lässt, sind endgültig vorbei. Denn in einigen Spitzenrestaurants dient das aus Rahm hergestellte Produkt neuerdings als geschmackliche Visitenkarte. Meldungen, dass das Streichfett zu viel Cholesterin haben soll und deshalb verpönt ist, gehören nun wohl endgültig der Vergangenheit an. Butter-Fans geht das runter wie Öl.


Kommentieren


Schlagworte