Wacker kassiert gegen Blau Weiß Linz eine Last-Minute-Heimpleite

Der FC Wacker Innsbruck hat sich nach der 0:1-Niederlage gegen die Oberösterreicher vorerst aus dem Titelkampf verabschiedet.

  • Artikel
  • Diskussion (15)
Florian Jamnig und Co. mussten die nächste bittere Pleite einstecken.
© GEPA pictures/ Daniel Schoenherr

Innsbruck - Der FC Wacker Innsbruck ist auf dem besten Weg in eine sportliche Krise. Nach dem Cup-Aus gegen Amstetten und der Liga-Niederlage gegen den GAK gingen die Innsbrucker am Sonntag erneut als Verlierer vom Platz. In der 10. Runde der 2. Liga mussten sich die Schwarzgrünen dem FC Blau Weiß Linz mit 0:1 geschlagen geben. Das Goldtor für die Oberösterreicher erzielte Aleksandar Kostic in der 89. Minute.

Während sich die Oberösterreicher durch den Erfolg auf Tabellenplatz drei verbesserten, rutschte das Team von Coach Daniel Bierofka auf Rang sechs ab. Auf Tabellenführer Austria Lustenau hat der FC Wacker bereits zwölf Punkte Rückstand.

Nach der Länderspielpause geht es für die Innsbrucker am 16. Oktober mit dem Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft von Rapid Wien weiter.


Kommentieren


Schlagworte