Innsbrucker Spitalskirche renoviert und wiedereröffnet

  • Artikel
  • Diskussion
Bischof Hermann Glettler (l.) und Peter Kogler vor der vom Künstler gestalteten Glaswand.
© Cincelli/dibk.at

Innsbruck – Nach zweimonatiger Renovierung sind die Tore der Spitalskirche in der Innsbrucker Innenstadt wieder geöffnet – und der Zugang nun barrierefrei. Eine vom Medienkünstler Peter Kogler gestaltete Glaswand trennt ab sofort einen Vorraum akustisch vom Kirchenraum, das neue Beleuchtungskonzept setzt die Kunst in der Kirche in Szene. Ein Glaskubus und weitere Räume in der Kirche werden zum neuen Standort für die „Gesprächsoase“: Dreimal pro Woche stehen dort geschulte Frauen und Männer bereit, wenn Menschen sich aussprechen möchten (Mo, 16 bis 19 Uhr; Mi, 15 bis 18 Uhr; Fr 9 bis 12 Uhr).

Bei der Eröffnung stellte Bischof Hermann Glettler eine Bausteinaktion zur Unterstützung der Finanzierung vor: Von Kogler nummerierte, auf 40 Stück limitierte und signierte Digitaldrucke sind gegen eine Spende (als Richtwert gab Glettler 600 Euro an) im Bischofsbüro erhältlich. (TT)


Kommentieren


Schlagworte