Götzens lädt zur diesjährigen Langen Nacht der Literatur

Zu Gast sind Norbert Gstrein, Bettina Gärtner und Matthias Gruber.

  • Artikel
  • Diskussion
Norbert Gstrein stellt morgen seinen hochgelobten Roman „Der zweite Jakob“ vor.
© Böhm

Götzens – Auch heuer wird die „LiteraTour“, das erfolgreiche Veranstaltungsformat des Kulturwerks Axams, pandemiebedingt zur „Langen Nacht der Literatur“ ohne Ortswechsel. Wegen des bevorstehenden Umbaus des Axamer Volkstheaters weicht das literarische Highlight diesmal in den Gemeindesaal Götzens aus – Beginn ist morgen Donnerstag um 19.30 Uhr. Das Programm ist indes so hochkarätig wie eh und je: Der Tiroler Norbert Gstrein, der zu den wichtigsten Gegenwartsautoren im deutschen Sprachraum zählt, stellt im Gespräch mit TT-Kulturredakteur Joachim Leitner seinen jüngsten, von der Kritik gefeierten Roman „Der zweite Jakob“ vor. Bettina Gärtner liest aus ihrem 2020 erschienenen Provinz-Roman „Herrmann“, die Moderation übernimmt hier Journalistin Susanne Gurschler. Matthias Gruber, Sieger des FM4-Kurzgeschichtenwettbewerbs „Wortlaut“, präsentiert seinen berührenden Text „Hinter dem Mond“ (Moderation: Dagmar Grohmann). Kartenvorverkauf unter: 0676/3571824 oder info@kultur-werk-axams.at (TT)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte