Knalleffekt beim FC Wacker: Trainer Bierofka ab sofort beurlaubt

Der FC Wacker hat Trainer Daniel Bierofka am Donnerstag mit sofortiger Wirkung freigestellt. Anfang kommender Woche soll ein interimistischer Nachfolger vorgestellt werden.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion (17)
Daniel Bierofka muss nach zuletzt mäßigen Ergebnissen gehen.
© Rita Falk / Tiroler Tageszeitung

Innsbruck – Der FC Wacker Innsbruck ist wieder auf Trainersuche. Nach den letzten unbefriedigenden Ergebnissen, nach Platz 6 – und das angesichts eines der teuersten Zweitliga-Kaders – muss Daniel Bierofka den Sessel räumen.

Zuletzt wurden auch Zerwürfnisse innerhalb der Mannschaft bekannt, mit Okan Aydin soll es zu einem offenen Disput gekommen sein. Nun will man sich in Ruhe der Suche nach einem Nachfolger widmen, die Lösung könnte auch eine interimistische bis zum Winter sein. Bis zum Wochenende übernehmen der bisherige Co-Trainer Philipp Heinzer, sowie Torwarttrainer Szabolcs Safar die Leitung der Trainings.

Anfang kommender Woche soll ein interimistischer Nachfolger vorgestellt werden. Als Kandidaten gelten Ferdinand Feldhofer, Joachim Standfest und Robert Ibertsberger.

📽️ Video | Wacker beurlaubt Bierofka

3 x Thermomix® TM6 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Hörtnagl: "Trainerwechsel zum jetzigen Zeitpunkt notwendig"

"Wir möchten uns bei Daniel für seinen Einsatz und sein Engagement in den vergangenen eineinhalb Jahren bedanken. Leider sind in den letzten Wochen die gewünschten Ergebnisse ausgeblieben. Nach intensiven Gesprächen zwischen Daniel und mir, sind wir zum Entschluss gekommen, dass ein Trainerwechsel zum jetzigen Zeitpunkt notwendig ist", erklärte Sportvorstand Alfred Hörtnagl die Freistellung.

Daniel Bierofka zum Abschied beim FC Wacker: „Auch wenn meine Zeit nun endet, möchte ich mich bei allen Mitarbeitern, Vereinsverantwortlichen, meinem Staff und den Fans des FC Wacker Innsbruck für die gemeinsame Zeit recht herzlich bedanken. Ich habe stets vollen Einsatz für diesen großartigen Verein gegeben und konnte in den vergangenen eineinhalb Jahren jede Menge Erfahrungen machen." (floh, TT.com)


Kommentieren


Schlagworte