Plus

Es war Zeit für die Reißleine: Wacker-Trainer Bierofka freigestellt

Knalleffekt beim FC Wacker – nach den beiden ernüchternden Niederlagen gegen den GAK und BW Linz wurde Cheftrainer Daniel Bierofka mit sofortiger Wirkung freigestellt.

  • Artikel
  • Diskussion (12)
Nach 15 Monaten hat „Löwe“ Daniel Bierofka als Cheftrainer beim Zweitligisten FC Wacker ausgebrüllt.
© GEPA pictures/ Walter Luger

Von Wolfgang Müller

Innsbruck – Vor der Sonntagsmatinee gegen BW Linz stellte sich Daniel Bierofka noch wie eine Wand vor seine Spieler, nach der 0:1-Heimpleite gegen den regierenden Meister versicherte FCW-Sportchef Alfred Hörtnagl, dass es keine Trainerdiskussion gibt – wer den Fußball kennt, der weiß, dass bei solchen Abläufen die Alarmglocken schrillen. Es war Zeit für die Reißleine, und die wurde gezogen. Es kam, was kommen musste, seit Donnerstag ist der 42-jährige Bayer schon wieder Geschichte beim Tiroler Zweitligisten. Vor dem Training verabschiedete sich Bierofka von der Mannschaft, zuvor wünschte er den Mitarbeitern in der Geschäftsstelle „nur das Beste für die Zukunft“. Der Profikader absolvierte dann die Nachmittagseinheit schon unter der Leitung der beiden Co-Trainer Philipp Heinzer und Szabolcs Safar. Anfang kommender Woche soll dann ein Interimscoach für die restlichen sechs Spiele des Herbstdurchganges präsentiert werden.


Kommentieren


Schlagworte