Plus

Fachkräftemangel in Tirol: „Lage spitzt sich vor Saison weiter zu“

Der Fachkräftemangel nehme dramatische Ausmaße an, warnt die Wirtschaftskammer und fordert Lösungen.

  • Artikel
  • Diskussion (9)
Walser fordert schnelle Lösungen und sofortiges Handeln.
© Rita Falk

Innsbruck – Der Mangel an Fach- und Arbeitskräften nehme dramatische Ausmaße an, schlägt die Wirtschaftskammer gestern wieder Alarm. „Speziell jetzt zu Beginn der Wintersaison spitzt sich die Lage zu“, warnt Präsident Christoph Walser und fordert „schnelle Lösungen“. Etwa die Erhöhung des Saisonnierskontingents. Dieses liegt derzeit für ganz Tirol bei 300 Personen, um Schließungen und Qualitätseinbußen im Tourismus zu verhindern, fordert Walser eine Anhebung auf mindestens 3000 Personen. Denn „ohne eine gewisse Öffnung des Arbeitsmarktes können Betriebe ihre Leistungen nicht mehr erbringen – das bringt auch bestehende einheimische Arbeitsplätze in Gefahr“, sagt Walser.


Kommentieren


Schlagworte