Plus

Anna-Lena Schnegg: Die Königin des königlichen Spiels

Anna-Lena Schnegg aus Landeck hat alle schachmatt gesetzt: Nach 2016 wurde sie heuer abermals österreichische Staatsmeisterin. Sie ist überzeugt: Schach hält geistig fit bis ins hohe Alter.

  • Artikel
  • Diskussion
Für Anna-Lena Schnegg aus Landeck bedeutet das Spiel am Schachbrett vor allem Leidenschaft und ständig neue Herausforderung. Unten: Die Musikstudentin widmet sich klassischem Gesang, Jazz und Pop.
© Karin Schnegg

Von Helmut Wenzel

Landeck – Österreichs regierende Königin des königlichen Spiels kommt aus Landeck: Es ist die 22-jährige Anna-Lena Schnegg, die Ende August auf dem Siegerstockerl stand. Beim 5. Internationalen Chess Festival im Congress Innsbruck, veranstaltet vom Österreichischen Schachbund, holte sie den Staatsmeistertitel im Standardschach. Nach 2016 ist es für die Ausnahme-Könnerin der zweite Staatsmeistertitel bei den Frauen. Besonders spannend verlief das Finalspiel gegen die Wienerin Nikola Mayrhuber, die Schnegg vollen Einsatz und Kampfgeist bis zuletzt abverlangt hat.


Kommentieren


Schlagworte