Plus

Geoforum tagt wieder in Umhausen: Polternde Zeugen des Wandels

Diese Woche treffen sich wieder internationale Experten beim 23. Geoforum in Umhausen. Eines der aktuellen Themen ist die Situation rund um die Leckgalerie im hinteren Ötztal.

  • Artikel
  • Diskussion
Auch heuer krachten Blöcke auf und zwischen die Galerien auf der Ötztalstraße.
© Landesgeologie/Nittel-Gärtner

Von Alexander Paschinger

Niederthai – Es bröckelt von den Bergen. Massenbewegungen wie Muren und Steinschläge beschäftigen das Land Jahr für Jahr von der Schneeschmelze bis in den Sommer hinein. Zuletzt sorgte der Bereich rund um Leck- und Klammgalerie zwischen Sölden und Obergurgl für rege Aktivität bei Landesgeologie und Landesstraßenverwaltung. Einst als Lawinengalerie konzipiert, wurde die Leckgalerie schon im Vorjahr von einer Mure getroffen und stark beschädigt. Es folgte eine Verstärkung des Bauwerkes, aber auch heuer polterten weiter Blöcke auf den Schutzbau und die frei liegende Straße. Wie berichtet, wird im kommenden Jahr die Lücke zwischen den beiden Galerien geschlossen.


Kommentieren


Schlagworte