Plus

Das Ennemoser-Quartett: „Hauptsache, sie machen keinen Familienausflug“

Der Höhenflug des Landesligisten SV Längenfeld ist auch mit brüderlichen Verbindungen zu erklären. Das Ennemoser-Quartett sticht heraus.

  • Artikel
  • Diskussion
Bei gegnerischen Freistößen könnten die vier Ennemoser-Brüder beim SV Längenfeld eine Mauer bilden, die nur schwer zu durchbrechen ist: Matthäus, Gregor, David und Josef (von links nach rechts).
© Thomas Böhm

Von Daniel Lenninger

Längenfeld – Diverse Ereignisse im Tiroler Fußball-Unterhaus wiederholen sich einfach jedes Jahr: Zum Beispiel Sensations-Aufsteiger, Trainer-Entlassungen, Königs-Transfers von Ex-Profis oder Aushilfskräfte aus der Altherren-Mannschaft. All das gab es schon – und wird es auch immer wieder geben. Die ganz spezielle Geschichte, die aktuell die Familie Ennemoser beim SV Längenfeld schreibt, muss aber erst einmal jemand nachmachen.


Kommentieren


Schlagworte