Brand in Lienzer Reihenhaus: Nachttischlampe war überhitzt

Am 14. Oktober brach abends im Obergeschoß eines Reihenhauses ein Feuer aus. Auch der Dachboden geriet in Vollbrand. Nun ist die Ursache gefunden.

  • Artikel
Der Dachboden stand in Vollbrand, als die Feuerwehr eintraf.
© Brunner-Images.at

Lienz – Gegen 22.15 Uhr schlugen am Abend des 14. Oktober Flammen aus dem Dachstuhl eines Reihenhauses am Haidenhof in Lienz. Fünf Minuten später war das erste Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr aus Patriasdorf am Brandort, nach acht Minuten traf der Löschzug der Lienzer Feuerwehr ein, unterstützt von weiteren Kräften aus Gaimberg. 74 Frauen und Männer mit zehn Fahrzeugen standen insgesamt im Einsatz. Ein Bewohner und ein Feuerwehrmann wurden verletzt.

Insgesamt 74 Feuerwehrleute waren am Donnerstag im Einsatz.
© Brunner-Images.at

„Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig“, berichtete Thomas Mühlmann, Pressesprecher der Feuerwehr Lienz. Das Gebäude mit vier nebeneinanderliegenden Wohneinheiten, welche aus jeweils zwei Geschoßen bestehen, wurde in Holzbauweise errichtet. Über den Dachstuhl breitete sich der Brand rasch aus. Nicht nur das Feuer zerstörte Teile des Gebäudes, auch das Löschwasser drang über die Holzkonstruktion in den Wänden und Decken bis in die unteren Geschoße vor.

„Es wird Monate dauern, bis die Schäden behoben sind und die Bewohner in ihre Häuser zurückkehren können“, erklärte die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik. Ein Dutzend Menschen sind betroffen, für sie hat die Stadt Ausweichquartiere gesucht.

Brandursache steht fest

Knapp vier Wochen nach dem Unglück steht nun die Brandursache fest. Die Brandermittlerin hatte gemeinsam mit einem Sachverständigen der Tiroler Landesteile für Brandverhütung vor Ort ermittelt. Demnach war das Feuer in einem Schlafzimmer im ersten Stock ausgebrochen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde das Feuer mit großer Wahrscheinlichkeit von einer überhitzten Nachttischlampe ausgelöst. Einen elektrotechnischen Defekt konnten die Experten ausschließen, hieß es weiter. (bcp, TT.com)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte