Plus

Raiffeisen-Chefanalyst: Wachstum von bis zu 10 Prozent für Tirol möglich

Derzeit wächst die Tiroler Wirtschaft vergleichsweise verhalten. Das soll sich nächstes Jahr jedoch ändern. Peter Brezinschek, Chefanalyst von Raiffeisen Research, geht von einem Wachstumssprung aus.

  • Artikel
  • Diskussion
Raiffeisen-Chefanalyst Peter Brezinschek glaubt an eine kräftige Erholung 2022 in Tirol.
© Rudolph

Innsbruck – Vor der Corona-Krise war Tirol im Bundesländervergleich beim Wirtschaftswachstum fast immer in der Spitzengruppe. Doch dann kam die Pandemie und der Fall war tief, schildert Peter Brezinschek, Chefanalyst von Raiffeisen Research. Um neun Prozent brach die Tiroler Wirtschaft im vergangenen Jahr ein. Grund für diesen Rekordeinbruch: der Tourismus. Die Wintersaison 2020/21 war ein Totalausfall.


Kommentieren


Schlagworte