Elton John ist immer noch süchtig – nach Shopping im Plattengeschäft

  • Artikel
  • Diskussion
Elton John.
© VALERIE MACON

London – Er hat so ziemlich alle Pop-Verkaufsrekorde gebrochen und alle Auszeichnungen abgeräumt - und doch ist Elton John (74) seit seiner Kindheit bis ins gehobene Alter ein stets neugieriger Musikfan geblieben. Das beweist nicht nur sein aktuelles Album "The Lockdown Sessions" (Veröffentlichung: 22. Oktober), für das der Brite während der Pandemie mit etlichen überwiegend jungen Popstars kooperierte.

Er kaufe, wenn möglich, immer noch "jeden Freitag" neue Musik ein, und dafür gehe er ganz klassisch in ein Plattengeschäft. "Ich habe das nie hinter mir gelassen", verriet der Sänger, Songwriter und Pianist ("Candle In The Wind", "Rocket Man") jetzt bei einem Interviewtermin für internationale Musikjournalisten. Er schreibe sich nach wie vor Listen mit Neuerscheinungen des jeweiligen Veröffentlichungstermins am Freitag. Die Auswahl sei ja auch riesig angesichts von 30.000 neuen Songs pro Woche auf Spotify.

An seine erste Platte erinnert sich der Musiker noch genau: eine Aufnahme von Doris Days Filmsong "The Deadwood Stage" (1953). Wenn er – "wo auch immer in der Welt ich bin" - ein Plattengeschäft aufsuche, werde es manchmal exzessiv. Elton John: "Das Album "Cupid & Psyche 85" von Scritti Politti zum Beispiel kaufe ich so ungefähr jedes Mal. Das habe ich inzwischen zehnfach auf CD und dreifach als Vinyl."

Der Sänger kann sich diese spezielle Shopping-Sucht wohl leisten – gerade erst hat er wieder einen Chart-Rekord gebrochen. Als erstem Künstler gelang es Elton John, über einen Zeitraum von sechs Jahrzehnten jeweils mindestens einmal pro Dekade in die Top Ten der britischen Hitparade zu kommen. Jüngster Beitrag: Ein Duett mit der Popsängerin Dua Lipa (26) wurde seine erste Nummer eins im Vereinigten Königsreich seit 16 Jahren. "Cold Heart (Pnau Remix)" löste am Freitag Ed Sheerans "Shivers" an der Hitparaden-Spitze ab. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte