15 Jahre altes Mädchen in Italien durch Gewehrschuss tödlich verletzt

Eine Jugendliche wurde in einer Gemeinde am Westufer des Gardasees von ihrem 13-jährigen Bruder durch einen Gewehrschuss tödlich verletzt.

  • Artikel
Symbolfoto.
© MIGUEL MEDINA

Brescia – Ein 15 Jahre altes Mädchen ist in Norditalien von seinem Bruder durch einen Gewehrschuss tödlich verletzt worden. Der Vorfall habe sich am Samstagnachmittag in San Felice del Benaco, einer Gemeinde am Westufer des Gardasees ereignet, bestätigten die Carabinieri in Brescia am Sonntag. Medienberichten zufolge betätigte der 13-Jährige die Waffe aus Versehen.

Zunächst sei der Verdacht auf den Vater gefallen. Dieser sagte jedoch in der Nacht zu Sonntag aus, dass der Bub geschossen habe, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Sonntag berichtete. Der Bursche ist demnach nicht schuldfähig. Gegen den Vater werde wegen unterlassener Aufsicht seiner Waffen ermittelt. (APA)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte