Innsbruck

Bauer sperrte am Viller Berg aus Ärger Tigas-Auto mit Felsen ein

Diese Felsen versperrten einem Tigas-Mitarbeiter den Rückweg. Die Feuerwehr räumte die Straße.
© zeitungsfoto.at

Mit tonnenschweren Argumenten ging ein Landwirt gegen Messungen auf seinem Grundstück vor. Jetzt drohen rechtliche Konsequenzen.

Von Thomas Hörmann

Innsbruck – Die Innsbrucker Berufsfeuerwehr musste mit zwei Fahrzeugen und sechs Mann anrücken, auch eine Polizeistreife war da: Auslöser für den Einsatz am Viller Berg bei Innsbruck war ein kurioser Streit zwischen einem Bauern und einem Mitarbeiter der Tigas. Dabei bediente sich der Landwirt unorthodoxer Methoden und seines Traktors, mit dem er dem „Gegner“ felsgroße Steine buchstäblich in den Weg legte.

Verwandte Themen