Plus

Weitere Verschärfungen: Nicht nur Transit im Tiroler Fahrverbots-Visier

Wird das sektorale Lkw-Fahrverbot verschärft, dürfte auch der Ziel- und Quellverkehr adaptiert werden müssen. Skepsis bei Wirtschaftskammer und NEOS.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Zurück in die Zukunft: Tirol will mit weiteren Verschärfungen die Lkw-Flut wieder eindämmen.
© Zoom-Tirol

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Mit Sommer 2022 könnte Tirol eine neue Stufe im Lkw-Fahrverbotsmodus zünden. Wie berichtet, bestätigte LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) gegenüber der TT Ende vergangener Woche, dass im Landhaus sowohl eine Evaluierung des bestehenden sektoralen Lkw-Fahrverbotes als auch eine Prüfung einer neuerlichen Verschärfung desselben am Laufen sei. Konkret überlegt man, ob der aktuell gültige Zulassungs-Stichtag (1. September 2018), ab welchem Lkw der Schadstoffklasse 6 von diesem Fahrverbot (im Transit) ausgenommen sind, nach hinten zu verlegen. Eventuell auf das Jahr 2020. Nur mit einer derartigen Verschärfung, so die These, könne der mit dem Verbot zu erzielende Luftreinhalte-Effekt weiterhin aufrechterhalten werden.


Kommentieren


Schlagworte