Plus

Der etwas andere Quereinsteiger: Nach Flaute meldet sich Ex-Weltmeister zurück

Acht Wochen vor der traditionellen Darts-WM in London meldete sich der 31-jährige Rob Cross mit dem EM-Titel auf der großen Bühne zurück.

  • Artikel
  • Diskussion
Meldete sich zurück auf der großen Darts-Bühne: Der Brite Rob Cross triumphierte bei der Europameisterschaft in Salzburg.
© imago

Salzburg – Seinen Spitznamen „Voltage“ trägt Rob Cross nicht umsonst. Der Engländer war einst Elektriker, bevor bei ihm der Funke zum Darts übergesprungen ist. Vor drei Jahren triumphierte der Vater von vier Kindern bei der WM – danach kam der Stromausfall und eine lange sportliche Flaute. Bis zum abgelaufenen Wochenende. Da setzte sich Cross ausgerechnet gegen einen der stärksten Darts-Profis der Gegenwart, Michael van Gerwen (NED), in Salzburg die EM-Krone auf. Und präsentierte sich passenderweise acht Wochen vor dem WM-Spektakel im „Ally Pally“ in guter Form.


Kommentieren


Schlagworte