Plus

Tiroler Entwickler lassen Computerspieler mit dem Bus fahren

Julian Mautner (33) hätte als Quantenphysiker die kleinsten Teilchen studieren können. Er aber hat „stillalive studios“ gegründet und lässt Computerspieler in simulierten Welten Bus fahren.

  • Artikel
  • Diskussion
Der Südtiroler Julian Mautner entwickelt in Innsbruck mit einem 56-Mitarbeiter-Team Computerspiele.
© Böhm/TT

Von Matthias Christler

Der Regen prasselt gegen die Scheiben eines Busses, es ist ein kalter Herbsttag in einer Stadt in Mitteleuropa und die Fahrgäste unterhalten sich so laut über eine erfolgreiche Fernsehserie namens „Winter der Leidenschaft“, dass der Busfahrer alles mitbekommt. Der ist ohnehin schon gereizt, weil er im Feierabend-Stau seit Minuten keinen Zentimeter vorangekommen ist. So könnte es in der echten Welt jeden Tag passieren, beim „Bus Simulator 21“ des Innsbrucker stillalive studios hingegen gibt es einen gravierenden Unterschied zur Realität.


Kommentieren


Schlagworte