Eisenteile mutwillig in Feld gelegt: Maishäcksler in Langkampfen schwer beschädigt

  • Artikel
  • Video

Langkampfen – Im Fall einer mutwilligen Sachbeschädigung ermittelt derzeit die Kufsteiner Polizei. Unbekannte Täter hatten offenbar einen Maishäcksler im Visier und verteilten Eisenteile in einem Maisfeld in Unterlangkampfen.

Als ein 29-Jähriger am Dienstagnachmittag mit dem Häcksler auf dem Feld unterwegs war, machte es plötzlich einen lauten Knall. Aus dem Auswurf der Maschine flogen mehrere Eisenteile durch die Luft und das Fahrzeug schaltete sich selbstständig aus – wohl wegen des eingebauten Metallsensors.

Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus. Dem Besitzer des Maishäckslers entstand ein Schaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich. (TT.com)

📽️ Video | Unternehmer erzählt über den Vorfall


Schlagworte