Feuerwehr rettete widerspenstige Katze in Deutschland aus Trocknertrommel

Eine Katze hatte es sich in einem Wäschetrockner in Grevenbroich gemütlich gemacht und jeden abgewehrt, der sie vertreiben wollte. Selbst die Feuerwehr musste kreativ sein.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Am Ende kippten die Retter den Trockner, sodass die Katze in eine blaue Tonne rutschte.
© dpa

Grevenbroich – Eine Katze hat ihren Ruheplatz im Wäschetrockner eines Einfamilienhauses so aggressiv verteidigt, dass die Feuerwehr gerufen wurde. Die Bewohner in Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen) hätten das ihnen unbekannte Tier im Keller entdeckt und sich wegen dessen heftiger Gegenwehr nicht anders zu helfen gewusst, teilte die Feuerwehr Grevenbroich am Donnerstag mit.

Doch die grau-beige getigerte Katze in der Trocknertrommel attackierte auch die durch Handschuhe und Einsatzkleidung geschützten Retter. Schließlich kippten die Feuerwehrleute den Trockner und ließen die Katze in eine blaue Tonne rutschen. Darin nahmen sie das Tier zur Wache mit und übergaben es dem Ordnungsamt. Am späten Nachmittag untersuchte dann ein Tierarzt die Katze. Sie konnte nach Informationen der Feuerwehr identifiziert werden und wurde an ihre Besitzer übergeben. (dpa)

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte