Autofahrerin zu betrunken, um eigene Tür zu öffnen: Polizei stoppte 60-Jährige

Ein Alkotest ergab einen Wert von weit über zwei Promille. Der Autolenkerin wurde der Führerschein abgenommen.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© pixabay

Kiefersfelden – Die Polizei zog am Mittwoch gegen 14 Uhr eine Alkolenkerin aus dem Verkehr. Aufgrund der untypischen Fahrweise auf der Landstraße (30 km/h bei erlaubten 100 km/h) entschieden die Beamten in Kiefersfelden eine 60-Jährige anzuhalten.

„Nach erfolgtem Anhaltesignal blieb die Fahrzeugführerin abrupt und zudem mitten auf der Fahrbahn stehen. Nachdem die Beamten an das Fahrzeug herantraten, war es der Frau nicht möglich, weder die Türen noch ein entsprechendes Fenster zu öffnen. Zudem macht sie einen sehr verwirrten Eindruck", teilte die Polizei mit. Nach einiger Zeit gelang es der Frau, eine Tür zu öffnen. „Hierbei konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden", hieß es. Bei einem vor Ort durchgeführten freiwilligen Atemalkoholtest staunten die Beamten nicht schlecht. Dieser ergab einen Wert von weit über zwei Promille.

Die 60-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Ihr wurde der Führerschein abgenommen. (TT.com)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte