Zwei Elfjährige in der Höttinger Au von Unbekanntem mit Messer bedroht

  • Artikel

Innsbruck – Gegen 13.20 Uhr ereignete sich ein Fall gefährlicher Drohung in der Höttinger Au in Innsbruck. Zwei elfjährige Burschen – ein Österreicher und ein Iraker – hielten sich im Bereich einer Bushaltestelle auf. Dort wurden sie nach eigenen Angaben von zwei unbekannten Jugendlichen angesprochen und von diesen auch mit einem vorgehaltenen Messer bedroht.

Als die Unbekannten bemerkten, dass einer der Burschen die Polizei verständigen wollte, flüchteten sie in westliche Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit Unterstützung mehrerer Polizeistreifen im Nahbereich verlief ergebnislos. (TT.com)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte