Schonfrist ist beendet: Die WSG braucht bei der Admira dringend Punkte

Die nächste richtungsweisende Partie: Für Tabellenschlusslicht WSG Tirol muss heute (17 Uhr/live TT.com-Ticker) bei der Admira Zählbares herausspringen.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Thanos Petsos, zuletzt starker Innenverteidiger, kurbelt das WSG-Spiel heute wieder aus dem Mittelfeld an.
© gepa

Von Alex Gruber

Wattens – Die Weichenstellung für die Rückrunde im Grunddurchgang der Fußball-Bundesliga beginnt für die WSG Tirol heute in der BSFZ-Arena bei der Admira. Einem „Lieblingsgegner“, wenn man so will. Denn aus den letzten sechs Begegnungen gingen die Tiroler bei zwei Siegen und vier Remis ungeschlagen hervor.

Das letzte Remis war für die WSG aber besonders bitter: Denn beim Bundesliga-Auftakt am Tivoli glich die Admira mit der letzten Aktion in der 94. Minute zum 1:1 aus. „Dieser Ausgleichstreffer war ein Spiegelbild für unsere Hinrunde und viele Punkte, die wir hergeschenkt haben“, merkte Cheftrainer Thomas Silberberger vor der Abfahrt in die Südstadt an.

⚽ Bundesliga, 12. Spieltag

Samstag:

  • Austria Wien - SV Ried 17.00 Uhr
  • WAC - Austria Klagenfurt 17.00 Uhr
  • FC Admira - WSG Tirol 17.00 Uhr

Sonntag:

  • LASK - SCR Altach 14.30 Uhr
  • TSV Hartberg - Rapid Wien 14.30 Uhr
  • Red Bull Salzburg - Sturm Graz 17.00 Uhr

Weil sich die Personaldecke abseits der (Langzeit-)Verletzten (Anselm, Bacher, Oswald) mit der Rückkehr von Abwehrchef Raffael Behounek vor allem in der Defensive wieder etwas entspannt, wird Silberberger wohl den ein oder anderen „Fixstarter“ aus der Startelf rotieren. Zumindest ließ er das im Vorfeld zwischen den Zeilen anklingen.

In Sachen Ballbesitz und Positionsspiel ist die WSG bislang top. Weil Spiele im und rund um den Strafraum entschieden werden, kann der Weg zurück auf die Erfolgsspur aber nur über eine Minimierung der schweren Eigenfehler und Maximierung der Torchancenverwertung führen. Zudem müsse seine Elf auch die Phasen des Spiels erkennen. „Wir sind fähig, bei der Admira zu gewinnen. Und wenn wir nicht in der Lage sind zu gewinnen, müssen wir die Südstadt zumindest mit einem Punkt verlassen.“ Das durchaus schöne Spiel der WSG muss in der Rückrunde mit dem heutigen Tag in deutlich mehr Punkten gipfeln. Die Schonfrist beim Tabellenschlusslicht ist vorbei.

📊 Die aktuelle Tabelle der Bundesliga:


Kommentieren


Schlagworte