Zwei Pensionisten nach Brand in Wörgl verletzt ins Krankenhaus gebracht

Aus bislang unbekannter Ursache ist in einem Mehrparteienhaus in Wörgl in der Nacht auf Samstag ein Brand ausgebrochen. Zwei Bewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert.

  • Artikel
  • Diskussion
Die zwei Bewohner wurden ins Krankenhaus gebracht.
© ZOOM.TIROL

Wörgl – Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus in Wörgl wurden in der Nacht auf Samstag ein 81-jähriger Österreicher und eine 72-jährige Österreicherin verletzt. Die beiden mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert werden.

Der Alarm ging gegen 0.17 Uhr ein: Aus bisher unbekannter Ursache war der Brand im ersten Stock des Wohnhauses ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit fünf Fahrzeugen und 35 Mann an und konnte die Flammen rasch unter Kontrolle bringen. Weitere Ermittlungen zur Brandursache sollen im Lauf des Samstags durchgeführt werden. (TT.com)

Brandermittler wollen im Lauf des Samstags herausfinden, wie es zu dem Feuer kommen konnte.
© ZOOM.TIROL

Kommentieren


Schlagworte