Salzburg besiegte Verfolger Sturm, LASK nach Pleite gegen Altach Tabellenletzter

Die "Bullen" bezwangen die Grazer mit 4:1. Altach feierte mit dem 1:0 bei LASK den ersten "Dreier" nach sieben Partien, die Oberösterreicher übernahmen die Rote Laterne. Rapid kassierte in der 97. Minute den 1:1-Ausgleich gegen Hartberg.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Salzburger konnten auch von Sturm nicht gestoppt werden.
© KRUGFOTO

Red Bull Salzburg - Sturm Graz 4:1 (2:0)

Red Bull Salzburg hat auch den härtesten Konkurrenten in der Fußball-Bundesliga in die Schranken gewiesen. Der Serienmeister feierte am Sonntag zum Abschluss der 12. Runde im Schlager gegen Sturm Graz einen ungefährdeten 4:1-(2:0)-Erfolg und vergrößerte den Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf bereits elf Punkte. Den elften Sieg im zwölften Spiel fixierten Rasmus Kristensen (5.), Doppel-Torschütze Karim Adeyemi (22., 81.) und Goalie Jörg Siebenhandl mit einem Eigentor (74.).

⚽ Bundesliga, 12. Spieltag

Sonntag:

Hartberg - Rapid Wien 1:1 (0:1)

  • Tore: 0:1 (11.) Fountas, 1:1 (97.) Rotter

LASK - Altach 0:1 (0:0)

  • Tor: 0:1 (83.) Bischof

Red Bull Salzburg - Sturm Graz 4:1 (2:0)

  • Tore: 1:0 (5.) Kristensen, 2:0 (22.) Adeyemi, 2:1 (50.) Jantscher, 3:1 (74.) Siebenhandl (Eigentor), 4:1 (81.) Adeyemi

Samstag:

  • Admira - WSG Tirol 0:1
  • Austria Wien - Ried 4:1
  • WAC - Austria Klagenfurt 2:1

Jakob Jantscher war zwischenzeitlich der Anschlusstreffer zum 1:2 (50.) geglückt, für ihn war es der siebente Saisontreffer. Damit ist er gleichauf mit seinem Teakollegen Kelvin Yeboah die Nummer zwei in der Liga hinter Adeyemi, der seine Führung mit nun zehn Treffern ausbaute. Salzburg ließ nach dem 3:1-Erfolg in der Champions League gegen den VfL Wolfsburg am Mittwoch überhaupt keinen Leistungsabfall erkennen, ist im Kalenderjahr 2021 in Liga-Heimspielen weiter unbesiegt und hat zu Hause nun schon in 43 Ligapartien in Folge getroffen. Bei Sturm zeigt die Tendenz nach unten, vier der jüngsten fünf Pflichtspiele wurden verloren, darunter zuletzt das 0:1 in der Europa League gegen Real Sociedad am Donnerstag.

Hartberg - Rapid Wien 1:1 (0:1)

Rapid hat in der Fußball-Bundesliga wie schon vor einer Woche praktisch in letzter Sekunde einen Auswärtssieg verspielt. Die Hütteldorfer führten am Sonntag in der 12. Bundesliga-Runde durch ein Tor von Taxiarchis Fountas (11.) lange mit 1:0, ehe Thomas Rotter in der 97. Minute der Ausgleich gelang. Vor acht Tagen hatte Rapid bei Austria Klagenfurt in Überzahl in der 87. Minute das 1:1 kassiert. Zu allem Überfluss schied Leo Greiml mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung aus.

LASK - Altach 0:1 (0:0)

Der LASK ist endgültig ganz unten angekommen. Trotz spielerischer Dominanz unterlagen die Linzer am Sonntag im Kellerderby zuhause Altach mit 0:1 (0:0) und übernahmen damit die Rote Laterne von der WSG Tirol, die bereits am Samstag bei der Admira mit 1:0 gesiegt hatte. Den entscheidenden Treffer in Pasching erzielte "Joker" Noah Bischof im Finish (83.), Altach feierte den ersten "Dreier" nach sieben Partien und kletterte auf Platz acht.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Es bleibt damit sehr eng in der unteren Tabellenhälfte. Altach, das nach dem 1:1 gegen Salzburg seinen Aufwärtstrend fortsetzte, hat so wie die Admira (7.), Ried (9.) und Rapid (10.) 13 Punkte, die WSG 12, der LASK 10. Selbst der Vierte Austria, ist nur durch fünf Zähler von den Oberösterreichern getrennt.

📊 Die aktuelle Tabelle der Bundesliga


Kommentieren


Schlagworte