Plus

„Lechlust" statt Hotel: Swingerclub im Lechtal wird konkret

Das Hotel Stockacher Hof wird adaptiert und ab Februar Lechlust heißen. Christoph Walch erfüllt sich damit einen lang gehegten Wunsch.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Der Stockacher Hof bekommt gerade ein „Update“ und soll ab kommenden Februar unter „Lechlust“ als Swingerclub firmieren.
© Tschol

Von Helmut Mittermayr

Bach, Stockach – Die Träume der Menschen sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Einen sicherlich ausgefallenen hat der Bacher Christoph Walch. Seit fast zehn Jahren spielt er mit dem Gedanken, im Lechtal einmal einen Swingerclub aufzusperren. Jetzt wird es konkret. Der 57-Jährige ist im Außerfern rundum bekannt, betreibt er doch schon seit Jahrzehnten ein Kanalreinigungsunternehmen. Den Stockacher Hof hat er 2010 erworben, teils verpachtet und seit Corona selbst betrieben. „Jetzt sind die Handwerker am Zug, um das Gebäude umzubauen und zu adaptieren. Spätestens im neuen Jahr im Februar werden die Arbeiten abgeschlossen sein“, erklärt Walch, der auch als Landwirt tätig ist. Eine Million will er nach eigenen Angaben in die Wandlung des Hotels Stockacher Hof zum Swingerclub namens Lechlust investieren.


Kommentieren


Schlagworte