PLUS

TT-Analyse zu Transit: Wie viel Gelassenheit darf’s denn sein?

Das Land und der Bund räumen der Transit-Klage italienischer Frächter gegen die EU-Kommission kaum Chancen ein. Das kann trügerisch sein.

Tirol und mit ihm das Verkehrsministerium wähnen sich auf der sicheren Seite. Schon jetzt, obwohl von der Klage italienischer Frächterverbände gegen die EU-Kommission aufgrund deren behaupteter „Untätigkeit“ gegen die Tiroler Lkw-Fahrverbote bisher lediglich eine Ankündigung medial über den Brenner schwappte. Anstatt sich aber in Gelassenheit zu üben, sollten besser alle Alarmglocken schrillen.

Verwandte Themen