Parkautomat war nicht defekt: Polizei sucht jetzt Scherzbold

Ein Parkautomat in Nesselwängle wurde mit einem Blatt Papier überklebt. Darauf stand geschrieben: "Defekt – Bis auf weiteres gebührenfrei parken". Tatsächlich funktionierte das Gerät jedoch einwandfrei.

  • Artikel

Nesselwängle – „Defekt – Bis auf weiteres gebührenfrei parken“: Das stand auf dem Zettel, der am Wochenende auf einem Parkautomaten in Nesselwängle klebte. Für die Autofahrer ein Grund zur Freude, für die Gemeinde ein Ärgernis, da ihr so Parkgebühren im dreistelligen Bereich entgingen. Denn – wie ein Parkplatz-Kotrolleur feststellen konnte –, war der Automat keineswegs defekt.

Die Beamten der Polizeiinspektion Grän (Tel. 059133/7153) werten den Streich als Täuschung und haben bereits Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden ersucht, sich bei der Inspektion zu melden. Das Schriftstück dürfte laut Polizeibericht am Samstag gegen 13.30 Uhr angebracht worden sein. Am Sonntag gegen zwölf Uhr hat der Kontrolleur das Blatt Papier entfernt.

Der unbekannte Scherzbold hat sich durchaus Mühe gemacht. So versah er den Zettel mit dem offiziellen Logo des Tourismusverbandes Tannheimer Tal. Für die Autofahrer bestand kein Grund, am „Defekt“ zu zweifeln. (TT)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte