Goldene und stürmische Herbsttage: Sonne, Föhn und 20 Grad in Tirol

Die kommenden Tage bringen Tirol weiterhin goldenes Herbstwetter und Sonne pur. Ab Freitag könnte es dabei bis zu 20 Grad warm werden. In den Bergen wird es hingegen richtig stürmisch.

  • Artikel
  • Fotogalerie
  • Diskussion
Wunderschöner Blick beim Wandern auf Seefeld.
© Huberta Schuchter

Innsbruck ‒ Egal ob am Berg oder am Wasser – die Herbsttage kann man derzeit in Tirol optimal nutzen und genießen. In den kommenden Tagen sorgt der Föhn auch noch für Temperaturen um die 20 Grad.

„Am Freitag und Samstag intensiviert sich der Föhn dann deutlich, so muss man in den klassischen Föhntälern der Nordalpen mit Böen von 60 bis 80 km/h rechnen“, sagt Konstantin Brandes, Meteorologe in der Österreichischen Unwetterzentrale.

Einen wahren Föhnsturm soll es auf den Bergen der Nordalpen geben, so kündigen sich am Innsbrucker Hausberg Patscherkofel am Wochenende Orkanböen von bis zu 130 km/h an.

Lokal bis zu 20 Grad möglich

Der Föhn treibt die Temperaturen an der Alpennordseite spürbar in die Höhe, bereits am Donnerstag sind in Nordtirol teilweise Höchstwerte von bis zu 18 Grad möglich. Noch wärmer wird es dann am Freitag, Samstag und Sonntag, wenn die Temperaturen mit dem kräftigen bis stürmischen Föhn in den prädestinierten Tälern auf 20 oder sogar 21 Grad klettern.

Solch hohe Temperaturen sind für Ende Oktober durchaus ungewöhnlich, liegen doch die Höchstwerte zu dieser Jahreszeit im langjährigen Mittel in den Niederungen zwischen 10 und 13 Grad. Der Föhn vermag es aber immer wieder, noch einmal für beinah spätsommerliche Bedingungen zu sorgen.

📸 Bildergalerie | So schön ist der Herbst in Tirol

Wetterumstellung erst nächste Woche

Nach derzeitigem Stand erreicht am kommenden Montag eine kräftige Kaltfront von Westen her den Alpenraum. In Kombination mit einem Tief über Norditalien fällt verbreitet Regen und die Temperaturen gehen deutlich zurück.

Auch der Feiertag am Dienstag fällt wechselhaft aus, wie es anschließend in den ersten Tagen des Novembers weitergeht, steht noch in den Sternen. Von einer frühwinterlichen Nordwestströmung bis hin zu einem Comeback des Föhns ist derzeit noch alles möglich. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte